Schul­entwicklungs­netzwerke

Neben der individuellen Begleitung spielt der Austausch zwischen den Schulen eine wichtige Rolle, denn das Lernen auf der Peer-Ebene der Netzwerkschulen ist eine besonders nachhaltige Form des Lernens. Die Vertreter:innen der einzelnen Schulen bekommen Feedback und neue Perspektiven zum Entwicklungsprozess an ihrer Schule und nehmen diese persönlichen Lernerfahrungen dann mit zurück ins Kollegium. Die Netzwerktreffen sind zusammengesetzt aus den drei Komponenten Fortbildung, kollegialem Austausch und Arbeit am eigenen Entwicklungsvorhaben. Die gemeinsame Arbeit im geschützten Raum des Netzwerkes ist geprägt durch eine vertrauensvolle Atmosphäre, in der offen über Schwierigkeiten und Probleme diskutiert und Entwicklungsfragen mit hoher Fachlichkeit und Engagement vertieft werden können.

Dokumentation Schulentwicklungsnetzwerke